Akimani

Ein Ridgeback ist kein Ridgeback!

Wie alles begann!

Wir Rüdiger und Sigrid Niemann leben mit unseren Hunden Akin und Azana in dem kleinen Ort Bremricherhof auf einem ehemaligen Bauernhof.

Hunde gab es schon viele Jahre in unserem Leben. Unser Mischling Rocky kam langsam in die Jahre und ich wollte ein Welpchen dazu. 2003 sahen wir im Internet die ersten Ridgebacks. Durch Bücher erfuhr ich mehr über diese Rasse. Bald stand fest unser neuer Hund sollte ein Rhodesian Ridgeback sein. Nun begann die Züchtersuche, unsere Wahl fiel auf den Kennel Kazunga von Familie Fränzle. Am 10.3.2004 bekam die Hündin Dena 10 Welpen. Wir durften uns einen aussuchen und entschieden uns für Nummer 5. Sein Name wurde Akin. Der quirlige kleine Kerl zog im Mai bei uns ein und infizierte uns mit den Ridgebackvirus. Nach etwa einem Jahr sagten wir "Ein Ridgeback ist kein Ridgeback" und hielten Ausschau nach einem Spielgefährten.Im Oktober 2005 zog dann unser Amani aus dem französichen Kennel Kiungwana bei uns ein.

Ein Leben ohne diese wunderbaren Tiere können wir uns nicht mehr vorstellen.